post

Saisonabschluss für die 3.D in Berne

Heute ist das letzte Turnier der Saison bei TuS Berne.

Unser BSV spielt heute mit folgender Aufstellung:

1 Luca (Tor)
10 Arwin
8 Ramzi
11 Lenox
7 Fardin
6 Finn Kretzschmar
3 Nils Kretzschmar
4 Haris
5 Devran
2 Leo B.
Trainer: Christian und Muharrem
Mannschaftskapitän: Luca
tus BERNE 4.D : BSV
Unser BSV stößt an. Und kann gleich über die linke Seite angreifen. Der Torwart von Berne kann am linken Pfosten zur Ecke klären. Ecke durch Arwin, Schuss durch Fardin und wieder Ecke. Rechte Ecke geschossen durch Arwin, leider jedoch zu hoch. Schade, aber es geht gut los.
Der Gegenangriff kommt erst gar nicht an unserer Abwehr vorbei.Erneuter Angriff durch Barsbüttel aber ebenfalls abgewehrt und gefangen durch den gegnerischen Torwart. Unsere Mannschaft spielt konzentrierter und bringt den Ball auch was gegnerische Tor. Hoffentlich gelingt es Ihnen auch die Chancen zu nutzen.
Inzwischen haben unsere Jungs 4-5 hochkarätige Chancen und es gelingt nicht den Ball im Tor zu versenken. Wieder ein Schuss, diesmal von Ramzi halb rechte Position am linken unteren Ecke vorbei. Nach der Hälfte des Spiels werden Arwin und Haris ausgewechselt gegen unsere neuen beiden Zwillinge Finn und Nils.
Kurze Zeit später kommt auch Luca, zu seinem ersten Einsatz und kann erfolgreich den Angriff abwehren. Sogar ohne Ecke. Schon läuft die letzte Spielminute. Noch immer steht es 0:0. Angriff über Leo durch das zentrale Mittelfeld, raus auf die linke Seite durch Nils und leider ins Toraus.
Endstand 0:0
Guter Start, weiter so!
BSV : Lemsahler SV
Nach einer Spielpause geht es gleich weiter gegen Lemsahl. Der Gegner hat Anstoß und lässt etwas auf sich warten. Dieses Spiel beginnt mit mehr Härte und deutlich mehr Fouls. Bereits nach wenigen Minuten gab es zwei Freistöße.
Beide Mannschaften haben gleich zu Beginn mehr verschossen und auch Torwart Luca kann sich reichlich beweisen. Das Spiel läuft gut und beide Mannschaften haben ihre Chancen. Auch der BSV kommt gelegentlich vor das gegnerische Tor. Eigentlich sollte Lehmsal stärker sein als unsere Mannschaft.
3 Minuten vor Schluss wechselt der BSV aus. Harris kommt rein und der Devran geht in die wohlverdiente Pause.
Kurze Zeit später gelingt Lemsahl ein Angriff durch die Mitte zum 1:0 gegen unseren BSV ins untere rechte Eck. Und wie so oft gelingt auch kurz vor Schluss noch das 2:0 für Lehmsahl. Diesmal ins untere rechte Eck.
Endstand: 0:2
BSV : Tus BERNE 3.D
Berne stößt an. Mit einfachem Spielverlauf kam Berne nicht durch und unser BSV kommt in den Ballbesitz. Unmittelbar danach gelingt bereits der erste Angriff der durch einen Einwurf fortgeführt wird.
Nach einem unscheinbaren Angriff über die linke Seite kann Berne den Ball ins untere rechte Eck von Torwart Luca zu versenken. Der war unhaltbar. Schade. 0:1. Auch der Gegenangriff lief nicht erfolgreich sondern ging rechts am Tor vorbei.
Wie auch bei den restlichen Spielen gelingt es unserem BSV nicht die Chancen zu nutzen. Die Doppelpässe sowie Spielzüge sind hervorragend und kommen teilweise wirklich gut an. Auch der hervorragend Angriff über die linke Seite kann durch den gegnerischen Torwart abgefangen werden. Das Tor ist zugenagelt und will einfach nicht zu Gunsten unserer Jungs fallen.
Inzwischen kann man sagen, dass die Jungs besser spielen als bisher. Kampf, Einsatz und Wille sind hervorragend!!!
Endstand 0:1
TuS Berne Mix : BSV
Das letzte Spiel des heutigen Turniers ist gegen eine gemischte Mannschaft des Gastgeber. Die Stimmung bei den Jungs ist nach den bisherigen Spielen natürlich nicht besonders gut aber sie raffen sich auf und gehen dann wieder mit großartigem Spielgeist und enormen Willen in das Spiel.
Bereits zu Spielbeginn gelingen den Gegnern zwei Angriffe die souverän durch Torwart Luca gehalten werden können. Auch die Zwillinge bringen sich hervorragend in das Spiel ein, jedoch fehlt noch etwas Spielpraxis.
Durch ein Foul bekommt unser BSV in halb linker  Position einen Freistoß der wieder nur knapp abgewehrt werden kann. Die darauf folgende Ecke von Arwin hoch reingebracht kann nicht verwandelt werden.
Das war es schon wieder. Chancen konnten wieder nicht durch den BSV in Tore verwandelt werden. Die Jungs haben eine der besten Leistungen gezeigt, was sich nicht im Ergebnis widerspiegelt. Trotzdem war es ein toller Saisonabschluss und lässt einen auf eine großartige C-Jugendsaison hoffen. Weiter so!
post

C-Jugend Fußballkonzept für den Jahrgang 2009 im Barsbütteler SV 

JEDER IST ANDERS UND SOLLTE AUCH SO BEHANDELT WERDEN

Die einzelnen Persönlichkeiten der Jugendlichen bilden sich immer weiter aus. „Auf dem Platz“ kommt die mannschaftsinterne Hierarchie hinzu, die die Trainer beobachten und bei Bedarf korrigieren.

Nicht immer ist der Größte und Lauteste auch der kommende Führungsspieler. Vielmehr kommt es darauf an, welche Spieler ihr Team, auch in schwierigen Phasen, positiv beeinflussen und einzelne Spieler aufbauen und ihnen Stärke geben können !

Eine endgültige Positionsspezialisierung findet noch nicht statt, wenngleich Positionstechnik und -taktik verbessert werden. Doch Variabilität und Kreativität sind noch immer wichtiger als starre taktische Abläufe.

DIE PUBERTÄT MACHT ALLEN ZU SCHAFFEN

C-Junioren sind Teenager. Mit der jetzt meist einsetzenden Pubertät verändert sich auch das Training, denn die Jugendlichen sind großen Veränderungen unterworfen.

Die Trainer müssen dabei auf die einzelnen Spieler und ihre derzeitigen Entwicklungsphasen eingehen und gegebenenfalls individuell reagieren. Die Unterschiede zwischen einzelnen Spielern sind in dieser Altersklasse am auffälligsten und von den Trainern in ihrem Handeln zu bedenken.

Die Jugendlichen im Alter zwischen 13 und 15 Jahren zeichnen sich durch die nachstehenden Eigenschaften aus:

  • Emotionale Unausgeglichenheit
  • Deutliche Größen- und Gewichtsunterschiede
  • Körperliche und seelische Unausgewogenheit
  • Koordinationsprobleme, gestörtes Bewegungsgeschick
  • Physische und soziale Spannungen

TRAINER HELFEN IHREN SPIELERN DURCH EINE BESONDERE ZEIT

Trainer von Spielern in der Pubertät haben es manchmal nicht leicht. Die Jugendlichen stellen die Gedanken und Anweisungen von Erwachsenen immer öfter in Frage. Häufig diskutieren sie nur, um anderer Meinung zu sein.

Dieser Prozess ist natürlich und nur zum Teil willentlich gesteuert. Denn auch die Jugendlichen haben es gerade schwer. Sie sind einer Hormonausschüttung ausgesetzt. Oftmals merken sie gar nicht, dass sich ihr Verhalten ändert. Viele Dinge und Sprüche, die sie in dieser Zeit leichtfertig machen, tun ihnen hinterher leid.

Unsere Trainer wissen um diese spezielle Lebensphase ihrer Jungs und gehen verantwortungsvoll mit ihr um. Als verlässlicher Partner und Ansprechperson zeigen sie Geduld und Verständnis. Als Vorbilder leben sie vor, wie die langsam erwachsen werdenden Jugendlichen gut durchs Leben kommen können und helfen ihnen dabei, sich selbst und ihren Platz in der Gemeinschaft neu zu finden.

ÜBERGANG INS 11 GEGEN 11

Juniorenspieler freuen sich darauf, endlich auf dem “großen Feld“ spielen zu dürfen. Der Schritt hin zum Großfeld ist im Übergang zu den C-Junioren aber eine nicht zu unterschätzende Umstellung.

Die Dimensionen des Feldes ändern sich und weitere Spieler kommen hinzu. Auch wenn C-Jugendliche durch die Pubertät den D-Junioren körperlich bereits entscheidende Schritte voraus sind, so müssen auch sie noch in dieses Feld “hineinwachsen“. Es ist daher wichtig, die Spieler langsam an dieses Feld zu gewöhnen und ihnen nun aufkommende Unterschiede zu den D-Junioren aufzuzeigen.

Das Feld wird größer und somit ergeben sich neue Räume. Auf den Außenbahnen und in der Tiefe können diese für Dribblings aber auch für gezielte Pässe genutzt werden. Da nun die Physis an Gewicht gewinnt, ist es umso wichtiger, technische Spieler weiterhin zu fördern und Einsatzzeiten zu geben. Wohingegen physisch überlegene Spieler dahin geführt werden sollten, sich nicht ausschließlich auf ihren körperlichen Vorteil zu verlassen.

Für den Torwart kommt nun die Aufgabe des 11. Feldspielers hinzu, der im Rücken der Abwehr als Anspielstation agiert und den Raum zwischen sich und der Abwehrreihe verteidigt und gegnerische Pässe in die Tiefe abfängt. Der mitspielende Torwart gewinnt somit immer mehr an Bedeutung genau wie dessen Verhalten bei der Spieleröffnung.

Es gibt in der C-Jugend also jede Menge Neues zu entdecken, zu erleben und zu beachten.

Für den 2009er Jahrgang im BSV haben die verantwortlichen Trainer ein Fußballkonzept erstellt, welches den Spielern die besten Möglichkeiten geben soll, um sich weiterentwickeln zu können.

Wir orientieren uns bei unserer Arbeit an der Rahmenkonzeption des Deutschen Fußball Bundes (DFB) und stellen somit eine altersgerechte und individuelle Förderung der Spieler und Torhüter in ihrer Altersklasse sicher.

Die „BSV 2009er“ werden in der C-Jugend mindestens mit 3 Mannschaften an den Start gehen, wobei jedes Team eine andere Leistungsstärke haben wird. Damit hat jeder Spieler die Möglichkeit, in einer Mannschaft zu spielen, die zu seinen persönlichen, bislang erlernten, fußballerischen Fähigkeiten passt.

Leistungskader 1. Mannschaft

Die Spieler zeigen eine hohe Leistungsbereitschaft und Zuverlässigkeit im Trainings- und Spielbetrieb. Als leistungsorientierte Mannschaft streben Trainer und Mannschaft an, hochklassigen Jugendfußball im Barsbütteler SV anbieten zu können.

Es besteht eine konstruktive Zusammenarbeit mit den DFB-Stützpunkt-Trainern in HH-Allermöhe und Mümmelmannsberg sowie mit dem HFV und der Hamburger Auswahl. Zurzeit werden eine Reihe von Spielern der 1.Mannschaft wöchentlich beim DFB-Training zusätzlich gefördert.

Leistungsorientierter Perspektivkader 2. Mannschaft

Die 2.Mannschaft hat eine wichtige Aufgabe im Gesamtkonzept der 2009er. Zum einen entwickelt das Team seinen eigenen Mannschaftsgeist und seine eigene Hierarchie, und zum anderen soll die Mannschaft offen, integrativ und variabel für Veränderungen sein.

Die „Zweite“ hat als Unterbau der ersten Mannschaft bereits in der Vergangenheit mehrere Spieler entwickelt, die über diesen Weg in den heutigen Kader der 1.Mannschaft gelangt sind. Andersherum sind Spieler aus der 1.Mannschaft den umgekehrten Weg in die 2.Mannschaft gegangen, um hier mehr Spielpraxis zu erhalten.

Auch die 2.Mannschaft ist leistungsorientiert ausgerichtet und hat es sich zum Ziel gesetzt, möglichst hochklassigen Jugendfußball anzubieten und sich in der „Bezirksliga ohne Aufstieg“ u.a. mit Perspektiv-Teams anderer Vereine zu messen.

Breitensportorientierter Perspektivkader 3. Mannschaft

Das Erlebnis Mannschaftssport und das „Wir-Gefühl“ stehen im Vordergrund. Fußball als Breitensport ist eine wertvolle Komponente im Fußballkonzept der „BSV 2009er“.

Den Fußballsport als wertvollen Teil des Lebens zu empfinden, bei dem man als Team durch gemeinsame Anstrengungen ein gemeinsames Ziel anstrebt und dabei, möglichst auch unabhängig vom Ergebnis, ein lebendiges und zufriedenes Selbstgefühl entwickelt, kann einen Fußballer sein sportliches Leben lang tragen und begleiten. Und das ganz losgelöst davon, ob er in der Bundesliga oder der Kreisklasse spielt.

Auch im C-Jugend-Alter der 13 – 15-Jährigen können erhebliche, individuelle Entwicklungen stattfinden, denen wir mit unserem sportlichen Konzept gerecht werden wollen. Deshalb sind alle 3 Mannschaftskader durchlässig und dynamisch.

Die verantwortlichen Trainer sind in regelmäßigem Austausch, inwiefern die Entwicklungen einzelner Spieler zu Veränderungen in den Mannschaftskadern führen könnten. Veränderungen der Mannschaftskader werden durch die Trainer ausschließlich nach sportlichen Gesichtspunkten vorgenommen.

Das Fußballkonzept der „BSV 2009er“ wird seitens der Jugendleitung des Barsbütteler SV anerkannt und aktiv unterstützt.

Wir lieben Fußball
Wir leben Fairplay
BSV 2009er!

post

Hamburger Pokal – Saison 2022/2023

Spannende Lose für unsere 3 BSV-Mannschaften

Am 28.06. hat der Hamburger Fußballverband den Pokalwettbewerb für die Saison 2022/2023 ausgelost. Nachdem es die letzten 3 Jahre, aufgrund der Corona-Pandemie, keinen Pokalwettbewerb gab, soll es in der kommenden Saison endlich wieder losgehen.

Bei der „Jagd nach dem Pott“ sind es sowohl die k.o.-Spiele, die diesen Wettbewerb besonders attraktiv machen, als auch die „Sensationen“, wenn unterklassige Teams ihre höherklassigen Gegner aus dem Pokal schubsen.

Die Auslosung für die U14 hat folgendes ergeben:

In der 1. und 2. Pokalrunde treten ausschliesslich die Bezirks- und Kreisklassen-Teams an.
Diese wurden in 3 regionale Töpfe eingeteilt:

Topf 1 = 45 Mannschaften
Topf 2 = 28 Mannschaften
Topf 3 = 36 Mannschaften

Ab der 3. Pokalrunde kommen die 20 Landesligisten hinzu sowie die NLZ Mannschaft vom HSV. Somit nehmen insgesamt 130 Mannschaften am Pokalwettbewerb teil.

Für unsere 3 BSV-Mannschaften hat die Auslosung folgende Paarungen ergeben:

1.Runde am 27.08.22:

BSV 2.C (J2) – FC Bergedorf 85 1.C (J1)
MSV Hamburg 2.C (J1) – BSV 3.C (J3)

Die 2. Pokalrunde findet am 29./30.10.22 statt.

3.Runde am 05.11.22:

BSV 1.C (J1) – TSV Sasel 2.C (J1)

Bis zum Finale sind es insgesamt 8 Pokalrunden.
Das Pokalfinale findet am 24.06.23 statt.

Wir wünschen unseren BSV-Teams viel Erfolg !

post

Tschüß D-Jugend !

Grillfest nach dem letzten Kick, BSV-Boys verabschieden die Saison 21/22

Am Sonntag liefen unsere 2009er ein letztes Mal als D-Jugendliche auf. Nach den Sommerferien geht es in der C-Jugend weiter und das große Feld wird dann die Regel werden und nicht mehr die testspielgeprägte Ausnahme sein.

In diesem Kontext bot es sich an, beim Saisonabschluß gegen eine eingespielte C-Jugend Mannschaft, wie die des Spiel- und Sportvereins Großensee, zu testen. Der SSV Großensee kann als verlustpunktfreier Meister der Kreisklasse Stormarn auf eine erfolgreiche Saison zurückblicken.

Die Mannschaft von SSV-Trainer Piotr Staczek besteht überwiegend aus „2008ern“ und die körperliche Unterlegenheit der BSV-Boys war damit vorprogrammiert. Aber das machte den BSV-Trainern nicht viel aus, sollten ihre Jungs dadurch doch möglichst zusätzlich motiviert werden, das schnelle Spiel mit wenigen Ballkontakten zu forcieren und den Zweikämpfen spielerisch aus dem Wege zu gehen.

Insgesamt gelang das der Mannschaft von Jan Zillken und Rico Baltruschat auch ganz gut, jedenfalls hatte sie mehr Spielanteile und Ballbesitz als der Gegner. Während der Barsbütteler Nachwuchs ein ums andere Mal den Versuch startete, mit gepflegtem Spielaufbau zu Torchancen zu kommen, wusste der Gast insbesondere mit seinem schnellen Umschalt- und blitzartigen Konterspiel zu gefallen.

Sobald die beiden super-schnellen SSV Angreifer in Szene gesetzt werden konnten, wurde es stets brandgefährlich für’s BSV-Tor. Und nach diesem Muster fielen auch die beiden Großenseer Führungstreffer zum 0:1 (11.) und 1:2 (47.).

Die BSV-Jungs liessen sich jedoch zu keiner Zeit aus der Ruhe bringen und verfolgten ihren Matchplan beharrlich weiter. Und das mit Erfolg und dem jeweiligen Ausgleich, zunächst durch Henri (45.), der nach feinem Zuspiel von Leo schnell schaltete und aus 8m sofort abzog, und kurz vor dem Ende war es Kayra, der per Strafstoß den insgesamt verdienten und leistungsgerechten 2:2 Ausgleich erzielte.

Die Party ging dann mehr nach Spielschluss los, als sich sowohl die Mannschaft, als auch die Trainer und Betreuer von der Elternschaft verwöhnen lassen konnten. In einer klasse organisierten Aktion hatten die BSV-Eltern ein Grillfest zum Saisonabschluß hingezaubert, bei dem allerlei Leckereien geboten wurden.
Zudem war es eine schöne Möglichkeit für alle Beteiligten, sich nochmal in sommerlicher Atmosphäre über zurückliegende Highlights und Anekdoten zu unterhalten oder einen spekulierenden Blick auf die kommende U14-Saison zu werfen. Wer wollte, konnte natürlich auch über fussballferne Themen sabbeln.

Für die Jungs war das ohnehin alles zweitrangig, die tingelten zwischen Grillbuffet, Fußballplatz und Barsbütteler Volksfest auf dem Parkplatzgelände umher und hatten, wie eigentlich immer nach dem Abpfiff, vor allem ihren Spaß im Sinn.

Mit einer herzlichen Dankesrede der Elternschaft an die Trainer und Betreuer endete diese Spielzeit mit viel Harmonie und Wertschätzung, für all das, was die 1.Mannschaft in der Saison 2021/2022 sportlich geleistet hat und auch darüber hinaus auf die Beine stellen konnte. Ein sehr schöner Abschluß einer erfolgreichen Saison !

BSV-Aufstellung:
TW : Moritz
ABW: Ari, Jasper, Leo, Lian, Tom
MF: Aaron, Henri, Malik, Nico, Tiago, William
ANG: Halil, Jonathan, Kayra

Mit dabei: Jayden, Jesse
Es fehlten: Alexander, Anton, Oliver

BSV-Tore
1:1 (45.) Henri aus 8m nach Zuspiel von Leo
2:2 (65.) Kayra per Strafstoß nach Foul an Jonathan

post

2.D reist zum Saisonabschluss in den Hansapark

Red’s entern den Hansapark und haben Spaß und Action

Kurz nach Martin Westphal’s Entscheidung die Red’s als Trainer zum Saisonende zu verlassen, äußerte er den Wunsch „ Ich will mit den Jungs noch irgendwas cooles machen zum Abschied“. Dazu bot sich der Hansapark an der Ostsee wegen der kurzen Anreise an. Leider musste Martin noch kurzfristig wegen eines ungeplanten Krankenhausaufenthaltes absagen. Er bedauerte es sehr, nicht dabei sein zu können. Aber die Planung stand.

Pünktlich 9.00 Uhr standen vier Fahrzeuge am EKG Parkplatz bereit um 18 aufgeregte Jungs nach Sierksdorf zu chauffieren.

Wir hatten wohl den perfekten Tag erwischt. Bei super Wetter und doch sehr wenig Publikum im Park ,hatten die Jungs mit wenig Anstelldauer die Möglichkeit ,alles zu fahren was der Park hergab. Das wurde auch fleißig genutzt , teilweise sogar in Dauerschleife. Durch das tragen der roten Trikots hatten die Begleitpersonen immer wieder die Chance hier und da mal eine Gruppe live zu erleben. Zum vereinbarten Mittagessen waren dann auch alle 18

Jungs dank Whatsapp und Livestandort innerhalb von 10 Minuten vor Ort. Bei Burger , Pommes und Softgetränk nahmen die Jungs sich 15 Minuten Auszeit zum Essen. Danach ging es schon wieder auf Actiontour.

Gegen 17.00 Uhr wurde dann das Ende eingeläutet. Nach und nach trudelten die Grüppchen am Treffpunkt ein. Zum Abschluss wurde von unseren „Großen“ noch die Reitschule der Kleinen gekapert. Alle hüpften auf Pferden auf und ab. Da waren alle plötzlich wieder klein.

17.30 Uhr bestiegen die Jungs müde aber glücklich die schon bereitstehende Fahrzeuge für die Rücktour.

Ein Tag voller Action und Spaß ging zu Ende. Durch perfekte Vorbereitung und Umsetzung war es für alle ein stressfreier Tag. Vielen Dank nochmal an alle Beteiligten. Nur durch euch ist so etwas durchführbar.

Während die Red’s sich vergnügten wurden in unserer Staffel noch drei Nachholspiele absolviert. Allesamt hatten aber kein Einfluss auf den schon feststehende 2. Platz unserer Jungs.

post

Faires Derby !

5:0 (4:0) im Freundschaftsspiel bei den 2008ern vom Willinghusener SC

Auf das Spiel gegen unsere Nachbarn aus Willinghusen hatte sich das BSV-Team lange gefreut. Immerhin gehen viele der Jungs und Mädels aus beiden Mannschaften auf die EKG-Schule in Barsbüttel und brannten darauf, ihre Spielkünste nicht nur auf dem Schulhof im „Kessler-Kessel“, sondern endlich auch mal auf dem grünen Rasen auszupacken.

Der letzte – und bislang einzige – Vergleich liegt schon eine ganze Weile zurück, damals, im März 2019, spielten sogar noch Fiete und Paul gegeneinander, die mittlerweile beide feste Größen in der U13 des HSV sind.

Es wurde also höchste Zeit, dass sich die beiden Talentschmieden aus der Gemeinde mal wieder auf der herrlichen Anlage in Willinghusen verabreden und freundschaftlich miteinander wetteifern.

Der jahrgangsältere Gastgeber war körperlich ziemlich deutlich überlegen, das fiel jedem Zuschauer schon beim Warmmachen ins Auge. Kaum vorstellbar, dass die BSV-Jungs in 1 Jahr auch solche Staturen erreichen werden, aber der Wachstumsschub steht in den Startlöchern und wird uns wohlmöglich noch ins Staunen versetzen.

Nach einer kurzen Phase des Abtastens übernahm die Mannschaft von BSV-Trainer Jan Zillken und Rico Baltruschat das Kommando in dieser Begegnung. Die körperliche Unterlegenheit der BSV-Jungs kam kaum zum Tragen, da der Ball phasenweise mit wenigen Kontakten wie am Schnürchen durch die Mannschaftsteile lief und der WSC nicht in die Zweikämpfe kam.

Die Tore fielen dann zwangsläufig, wenn zunächst auch überwiegend nach Standardsituationen. Den Führungstreffer erzielte Aaron per Kopf nach einer Ecke von Anton. Anton selbst schraubte das Ergebnis dann kurze Zeit später, mit seinem Premieren-Treffer für die BSV-Boys, auf 2:0. Ebenfalls per Kopf nach Freistoßflanke von Halil.

Nach einer kurzen Trinkpause knüpften die Jungs um Kapitän Malik nahtlos an ihr gutes Spiel an und bauten die Führung durch Tore von Jonathan (23.) und Nico (27.) weiter aus. Der Pausenstand von 4:0 ging in Ordnung. Der Barsbütteler Nachwuchs überzeugte auch im Verhalten gegen den Ball und im Spielaufbau. Der Defensivverbund um die AV’s Leo und William sowie die IV’s Ari und Lian hat im Zusammenspiel mit Torwart Moritz einen guten Job gemacht !

Im zweiten Spielabschnitt sahen die Zuschauer ein ähnliches Bild. Der Gastgeber war zunehmend auf die Sicherung des eigenen Tores bedacht und machte die Räume noch etwas enger. Mit bemerkenswerter Ruhe agierte das Barsbütteler Mittelfeld um Malik, Nico, Henri, Aaron und Halil in dieser Enge und traf dabei oftmals passende Entscheidungen, sei es einen ballbehauptenden Abbruch einer Aktion oder den gefährlichen Pass in die Tiefe des Raumes.

Insgesamt eine reife Leistung der BSV-Jungs und ein starkes Debut von Anton und Henri in ihrem ersten 11er Feld Spiel für ihr neues Team. Den Schlußpunkt in dieser Partie setzte Jonathan kurz vor dem Ende, nach feiner Vorarbeit von Henri, zum 5:0 Derby-Sieg.

„Wir haben das Spiel heute als lehrreiche Erfahrung mitgenommen. Meine Mannschaft konnte miterleben, wie gut man Fußball spielen kann, wenn man den Ball laufen lässt. Unglaublich, wie sehr jeder von euren Spielern den Ball haben will“ resümierten die WSC-Trainer Andreas Mogck und Steffen Wienck nach Spielschluss.

„Für uns war das Spiel ein wertvoller Test gegen eine engagierte und körperlich starke Mannschaft. Wir sind dankbar, dass wir solche Spiele in umittelbarer Nachbarschaft machen können und auch dieses „Derby“, genauso wie das letzte, wieder ausserordentlich fair und freundschaftlich ablief. Wir hoffen, die Willinghusener Jungs und Mädchen holen sich nächstes Wochenende den Titel in ihrer Liga. Dafür drücken wir ihnen alle die Daumen“ wünschten die BSV-Trainer zum Abschluss ihres Besuches und verabschiedeten sich bis zum nächsten Mal !

BSV-Aufstellung:

TW : Moritz
ABW: Alexander, Ari, Leo, Lian, Oliver, Tiago, William
MF: Aaron, Henri, Malik, Nico
ANG: Anton, Halil, Jonathan, Kayra

Mit dabei: Jayden, Jesse
Es fehlten: Jasper, Tom

BSV-Tore

1:0 (12.) Aaron per Kopf nach Eckball von Anton
2:0 (15.) Anton per Kopf nach Flanke von Halil
3:0 (23.) Jonathan aus 15m nach Pass von Anton
4:0 (27.) Nico per Brust nach Freistoß von Halil
5:0 (73.) Jonathan aus 14m nach Pass von Henri

post

DFB GOES BSV II

DFB-STÜTZPUNKTTRAINER MIRKO BRAUN LEITET ABSCHLUSSTRAINING DER BSV-BOYS!

Am Freitag, den 17.06.2022 begrüßte das BSV-Team einen besonderen Gast auf dem Trainingsplatz. DFB-Trainer Mirko Braun folgte der Einladung von BSV-Coach Jan-Eric Zillken und leitete eine Trainingseinheit der ersten Mannschaft. Der Masterabsolvent und DFB-B-Elite-Lizenz-Inhaber kann auf vielschichtige Erfahrungen als Trainer und Referent in der Trainerausbildung zurückgreifen.

Nach einer intensiven Aufwärmphase, gespickt mit spielerischen Augen-Hand-Koordinationen, ging es in verschiedene Übungen. Die Einheit orientierte sich an den Grundprinzipien des Lernens und stellt zielorientierte Spielformen vor. „Von unseren Jungs werden aktuell 9 Spieler in den Hamburger DFB-Stützpunkten zusätzlich gefördert, wodurch es natürlicherweise zu einem regen Austausch hinsichtlich Potentialentwicklung, Belastungssteuerung und vieler anderer Themen kommt“ erzählte der BSV-Trainer.

Die BSV-Talente hatte viel Freude und wurden immer wieder dazu eingeladen, eigene Lösungen zu finden, um die vorgegebenen Punkte/Ziele zu erreichen. Dabei war es in jedem Moment einfacher, wenn die Aufgaben als Team und im Verbund angegangen wurden. Der vorab definierte Schwerpunkt, den Gegner nach Balleroberung mit tiefen Bällen in der Unordnung zu überfallen, wurden dabei besonders in den Fokus gesetzt. „Zwar brennt mir die Birne, aber ich bekomme noch alles mit.“ kommentierte ein Talent die auch mentale Anstrengung mit einem Lächeln.

Im Vereinstraining der BSV-Boys legen Jan Zillken und Rico Baltruschat viel Wert auf den besonderen Spielcharakter sowie einen koordinativen, polysportiven und kognitiven Ansatz. Daher sind die Kicker schon einiges gewohnt. „Zukünftig bediene ich mich bei meiner Trainingsgestaltung auch aus dem Buch „Kleine Spiele im Fußballtraining“, von dem Mirko Braun einer der Autoren ist.“

Wir bedanken uns bei Mirko herzlich für den Besuch und freuen uns auf ein nächstes Mal!

post

5:1 (2:0) gegen Barmbek-Uhlenhorst

Munteres Testspiel auf dem großen Feld

Bestes Wetter, schöne Kulisse, herrlicher Platz, toller Gegner und die Wurstbude hat auch geöffnet, Fußballherz was willst du mehr ?

Beide Teams kamen mit Erfolgserlebnissen aus dem Pfingstwochenende. Während der BSV mit einem Doppelsieg in Kiel-Suchsdorf für Furore sorgte, schaffte die Mannschaft von BU-Trainer Lucas Adutwum und Michael Reis den Finaleinzug beim Haderslev Cup in Dänemark.

Bei einer Spielzeit von 4 x 20 Minuten und jeder Menge Wechselspieler auf beiden Seiten, sahen die Zuschauer durchweg engagierten Jugendfußball. Die BSV-Jungs agierten in den ersten 40 Minuten druckvoll und verlagerten das Spiel weitestgehend in die Hälfte der Gäste.

Das defensive Zentrum um Tom und Jasper, sowie dem mitspielenden Torwart Moritz fand im Spielaufbau saubere Lösungen und wirkte insgesamt bombensicher. Im Mittelfeld wurden die Räume dann eng und zudem zeigte BU in den Zweikämpfen eine hohe Leistungsbereitschaft. War nicht einfach, da durchzukommen, insbesondere wenn die Bälle nicht schnell und präzise gespielt und die Breite des Platzes nicht voll genutzt wurde.

Das 1:0 durch Leo’s entschlossenen Abschluss in der 17.Minute war allerdings hochverdient. Zuvor waren bereits Kayra (5.) und Jonathan (15.) am Pfosten gescheitert und auch Ari hatte einen Riesen auf dem Fuß (10.).

Nach einer kurzen Trinkpause waren die Jungs von BSV-Trainer Jan Zillken und Rico Baltruschat noch dominanter als im 1.Viertel. Das Spiel fand weiterhin zum größten Teil in der Hälfte der Gäste statt und auch mögliche Kontersituationen fing die BSV-Defensive bereits im Ansatz souverän ab. BSV-Keeper Moritz bekam in der ersten Halbzeit keinen einzigen Ball auf sein Tor und war ausschliesslich mit Aufbauspiel und Coaching der Vorderleute beschäftigt, was er gut gemacht hat !

Durch die starken IV’s Tom und Neuzugang Jasper, der einen klasse Einstand auf dem 11er Feld feierte, rückten die AV’s noch höher und sorgten für zusätzlichen Druck. So wie in der 28.Minute, als Oliver Kayra in Szene setzte und dessen Flanke von der Grundlinie am langen Pfosten landete, wo Malik nur noch einschieben brauchte. 2:0.

Einzig die Chancenverwertung blieb etwas dürftig, der direkte Torabschluß in Schußposition blieb oftmals aus und für eine Ballannahme ist im 16er meist keine Zeit, dann ist der Moment verpasst und die Schußbahn blockiert.

Trotzdem haben sich die Jungs von BU den knappen Halbzeitstand auch mit ihrem kämpferischen Einsatz verdient. Die Gäste zeigten einen klasse Team-Geist, haben sich stets positiv motiviert, auch und insbesondere nach Gegentoren, und waren im Zweikampf sowohl robust als auch fair.

Der gute Schiedsrichter Linnart Frederik Steen hatte auch in der 2.Hälfte keine Probleme mit der Spielleitung. Umstrittene Strafstoß-Entscheidungen gab es auf beiden Seiten jeweils eine und die hat der Unparteiische salomonisch mit Weiterspielen bewertet.

Die Trainer experimentierten jetzt ein wenig herum, der Spielfluss- insbesondere im Schlußviertel – leidete darunter sichtbar. Chancen gab es dennoch ausreichend, vor allem für den BSV, der gleich 3 x an den starken Paraden des BU-Torwarts scheiterte.

Die Zuschauer sahen dennoch 3 weitere BSV-Tore durch Tiago, Lian und Nico und auch der Gast belohnte sich verdientermaßen für seinen mannschaftlich-geschlossenen Vortrag mit dem Ehrentreffer zum zwischenzeitlichen 3:1.

BSV-Aufstellung:
TW : Moritz (1.Hz.), Jayden (2.Hz.)
ABW: Alexander, Jasper, Leo, Oliver, Tiago, Tom, William
MF: Aaron, Ari, Halil, Malik, Nico
ANG: 5:1 (2:0) gegen Barmbek-UhlenhorstJesse, Jonathan, Kayra, Lian,

Mit dabei: Anton, Henri
Es fehlte: keiner

BSV-Tore
1:0 (17.) Leo aus 10m nach Vorarbeit von Jonathan
2:0 (28.) Malik schiebt aus 1m ein nach abgefälschter Flanke von Kayra (GL)
3:0 (43.) Tiago presst und erobert Ball vom BU-Torwart
4:1 (76.) Lian mit Heber aus 18m nach Pass von Nico
5:1 (80.) Nico per Kopf nach abgefälschter Ecke von Kayra

post

2.D gewinnt überzeugend Auswärtsspiel bei TUS HH mit 1:4 ( 0:2 )

Red’s sichern sich nach großem Kampf vorzeitig den 2. Platz

Heute reiste die 2.D zu ihrem letzten Punktspiel der Saison nach HH Horn zum TuS Hamburg.

Man brauchte nicht viel rechnen. Wegen drei Nachholspielen der Mitkonkurenten konnten die Red’s bei einem eigenen Sieg den zweiten Tabellenplatz vorzeitig fest machen. Trainer Martin Westphal appellierte nochmal an die Jungs. Vom Anstoß an sollte Druck gemacht werden, und ein schnelles Gegentor, wie in den letzten Spielen muss verhindert werden.

So begannen die Red’s, hinten sicher und nach vorn aggressiv. Dennoch musste der kleine mitgereiste Fan Pulkdes BSV bis zur 26. Minute warten bis Modi eine abgewehrten Freistoß im Nachsetzen verwandeln konnte. 0:1. Die Horner waren kurz geschockt hatten sie doch das gleiche Ziel um Platz zwei. Luis , heute von Beginn an im Sturm aufgestellt hatte heute einen seiner besseren Tage. Martin hatte ihn zu Beginn noch motiviert mit den Worten „ Seh ich das du inaktiv bist nehme ich dich sofort runter“. Das schien ihn wohl zu beflügeln. Er brachte viel Unruhe in den Horner Strafraum. Jedoch legte er sich den Ball final immer wieder auf den falschen Fuß oder drehte sich vom Tor weg. In der 30. Minute mit dem Halbzeitpfiff machte er aber alles richtig und brachte die Fankurve zum Jubeln. 0:2.

Martin zeigte sich erfreut zur Halbzeitansprache. 2:0 Führung , kein Gegentor. Gleichzeitig warnte er aber auch. „ Die kommen jetzt, es wird ein Kampfspiel. Lasst euch nicht provozieren und stürmt nicht kopflos. Hinten sicher stehen und auf die eine Chance warten, und den Sack zumachen.

Es kam genau wie vorhergesagt. Mit viel Wut kamen die Horner zurück. Die BSV Abwehr stand, auch weil alle Mannschaftsteile sich daran beteiligten. Mohes, Devin und Sepher waren immer mit im Brennpunkt.

In der 39. Minute passierte es dann doch. Gegentor zum 1:2.

Jetzt kam Elia für Luis in den Sturm. Mit langen Bällen sollte dieser nun bedient werden ,aus einer sicheren Defensive heraus. In der Folge hatten Elia und Devin immer wieder Möglichkeiten zum Führungsausbau. Entweder landeten die Bälle beim Keeper oder gingen knapp vorbei. Die Horner versuchten ihrerseits mit permanenten Schiri Rufen den über die gesamte Spielzeit souverän agierende Schiedsrichter Frederic David Witt von seiner Linie abzubringen. Was ihnen aber nicht gelingen sollte.

Die Red’s hielten nach wie vor an ihrem Konzept fest und spielten ausbeinet sicheren Abwehr in die Spitze. Zehn Minuten vor dem Ende stand Devin im Strafraum und köpfte eine Flanke in das Tor. 1:3.

Ab diesem Zeitpunkt war bei den Horner Jungs die Luft raus. Sowohl konditionell als auch mental bauten sie langsam ab.

Für die Red’s gab es aber noch eine Aufgabe. Elia mit langen Bällen füttern und ihm sein Tor zu gönnen. Nach einigen Fehlversuchen von Elia regte sich immer wieder Erheiterung in der Fankurve wenn er am Ball war. Alle mussten bis vier Minuten vor dem Abpfiff warten , als unser Bomber sich in seiner unnachahmlichen Art in die Torschützenliste eintragen konnte. 1:4.

Mit einem breiten Grinsen lief er zu seinen Teamkollegen und ließ sich feiern. Vier Minute später dann der erahnte Schlusspfiff. Die Red’s gewinnen überzeugend und verdient nach großer geschlossener und kämpferischer Mannschaftsleistung.

Fazit vom Spiel: Das selbst gesteckte Saisonziel ist erreicht. Zweiter Platz in der Tabelle vorzeitig festgemacht. Für drei Teammitglieder war es ein besonderer Tag. Henri wird nach 9 Jahren BSV die Mannschaft verlassen und die Reise in die C-Jugend hier nicht weiter mitgehen. Ebenso werden Martin Westphal als Trainer und ich als Teammanager die Mannschaft verlassen. Wir wünschen den Jungs für ihre Zukunft in der zukünftigen 2.C vom BSV alles Gute und viel Erfolg.

Aufstellung:

TW: Marcel
ABW: Modi , Ole , Mathis, Devin
MF: Mohes, Sepher, Henri, Armin
ANG: Luis, Adit, Elia

Tore: Modi, Luis, Devin, Elia

post

Ein perfekter Tag in Kiel !

BSV landet Doppelsieg beim Pfingst-Cup des Suchsdorfer SV

Den größten Applaus gab es für den Veranstalter bereits bei der Begrüßung der teilnehmenden Mannschaften:“Wir freuen uns ausserordentlich, nach so langer Zeit mal wieder ein Sommerturnier ausrichten zu können !“.

Die Sehnsucht nach solch einem Turniererlebnis, mit seiner speziellen Atmosphäre, war allerorts riesengroß. Die BSV-Jungs hatten zuletzt im Sommer 2019 ein Turnier gespielt und so hatten alle Riesenbock drauf, was man auch an der frühzeitigen Zusage des gesamten 20-köpfigen Kaders ablesen konnte, der zudem noch von 2 Spielern aus der 2.Mannschaft verstärkt wurde.

Denn durch eine kurzfristige Absage wurde noch ein Startplatz frei und die BSV-Verantwortlichen griffen sofort zu, traten mit 2 ausgeglichenen Mannschaften an und konnten somit allen Spielern jede Menge Spielzeit geben. Im Modus „Jeder gegen Jeden“ und einer Spielzeit von 15 Minuten auf dem in Schleswig-Holstein üblichen 9er Feld mit Abseits, warteten auf jedes der beiden BSV-Teams 8 Gegner.

Beide Barsbütteler Mannschaften, Team weiß(e Trikots) und Team schwarz(e Trikots), starteten gut ins Turnier und konnten ihre beiden ersten Spiele gewinnen. Während BSV schwarz sich im 3.Spiel gegen die Jungs von UH Adler geschlagen geben mussten, zog BSV weiß mit ebensolcher Weste durch’s Turnier.

Im 6.Spiel kam es dann zum direkten Aufeinandertreffen der BSV-Boys. Aus der Elternschaft hörte man klare Sympathiebekundungen:“Ich drücke die Daumen für den BSV !“. Und auch die Trainer hielten sich bei dieser Partie vollständig zurück und verzichteten auf jedes Coaching. Die Jungs sollten das selbst ausspielen, „freies Spiel“ war die Ansage.

Nach einem gemeinsamen Kreis aller 22 BSV-Spieler, machten sich die BSV-Boys, fern jeder taktischen Vorgabe, einen großen Spaß mit Kabinettstückchen, Dönerei und Neckereien. Am Ende hatte Team weiß das nötige Spielglück und setzte die eindrucksvolle Siegesserie ohne jedes Gegentor (!) bis zum Ende des Turniers fort.

Vor dem letzten Spiel des Turniers, zwischen BSV weiß und UH Adler, gab es die Tabellenkonstellation her, dass der Barsbütteler Nachwuchs mit einem Doppelsieg ins Ziel kommen könnte. Die Stimmung erreichte ihren Höhepunkt, das Spiel war richtig spannend und UH hat mit großer Leidenschaft und hochmotiviert auf Sieg gespielt.

Als kurz vor dem Ende der Partie der 1:0 Siegtreffer für den BSV fiel, gab es kein Halten mehr und der BSV-Nachwuchs feierte ausgelassen diesen großartigen Turniererfolg !

BSV-Trainer Jan Zillken und Rico Baltruschat waren umfassend hochzufrieden und mega stolz auf ihr Team:“Es war nicht einfach, wir hatten je Team nur 2 Wechselspieler bei jeweils 2 Stunden Spielzeit. Ihr habt alles reingeschmissen, guten Fußball gespielt und seid heute allesamt Turnierhelden. Unsere Neuzugänge, und auch die Jungs aus der Zweiten, haben alle so gekickt, als wären sie schon ewig dabei. Das war großartig, wirklich großartig !“.

Wir bedanken uns sehr herzlich beim zahlreichen Barsbütteler Anhang, der jede Menge gute Stimmung versprühte und das BSV-Team stets lautstark und durchweg positiv unterstützte. Mannschaft und „Fans“ waren bei diesem Turnier eine fantastische Einheit. Bereits in der Vorbereitung auf dieses 7-stündige Event haben die BSV-Eltern zahlreiche, helfende Hände angeboten. Neben einem Basislager, bestehend aus mehreren Pavillions, war für alles gesorgt, was das junge Fußballerherz höher schlagen liess. Gesunde „Snacks“ und Getränke für zwischendurch, Wassereimer zur schnellen Erfrischung, BSV-Fahnen, Taktiktafeln, Ergebnissdienst, Ersatzausrüstung, Fotografen und der Medizinmann umrahmten einen perfekten Turniertag in Kiel-Suchsdorf.

Zum Abschluß bedankte sich BSV-Kapitän Malik bei der Siegerehrung per Mikrofon beim Veranstalter und den Turnierteilnehmern für die Einladung, die super Organisation und die fairen, guten Fußballspiele und wünschte allen Mannschaften eine gute Heimreise. Top !

BSV-Turnierhelden:

TW : Moritz, Jayden
ABW: Alexander, Jasper, Ruben, Tiago, Tom, Ari, Leo, Oliver, Polat, William,
MF: Henri, Malik, Halil, Aaron, Anton, Nico
ANG: Jesse, Jonathan, Kayra, Lian

Alle BSV- Ergebnisse und Torschützen:

BSV weiß – TSV Plön 1:0 Tor: Henri
BSV weiß – Heikendorfer SV 1:0 Tor: Malik
BSV weiß – Wiker SV 3:0 Tore: Malik, Tom, Jonathan
BSV weiß – Suchsdorfer SV 1:0 Tor: Jonathan
BSV weiß – BSV schwarz 2:0 Tore: Jonathan, Henri
BSV weiß – Holstein Kiel 3:0 Tor: Tom, Henri, Tiago
BSV weiß – TSV Neustadt 1:0 Tor: Tiago
BSV weiß – Uhlenhorst Adler 1:0 Tor: Tom

BSV schwarz – Holstein Kiel 3:0 Tore: Kayra, Leo, Aaron
BSV schwarz – TSV Neustadt 5:0 Tore: Kayra, Lian, Oliver, Nico, Leo
BSV schwarz – Uhlenhorst Adler 0:1
BSV schwarz – TSV Plön 1:0 Tor: Anton
BSV schwarz – Heikendorfer SV 3:1 Tore: Lian, Kayra (2)
BSV schwarz – BSV weiß 0:2
BSV schwarz – Wiker SV 3:0 Tore: Lian, Ari (2)
BSV schwarz – Suchsdorfer SV 1:0 Tor: Nico