post

17.05.2019 - 2.E gewinnt Testspiel- Derby in Willinghusen mit 1:4

Bennit krönt seine Leistung mit Doppelpack

Schon im zeitigen Frühjahr reifte der Gedanke, zur Vorbereitung auf die Freiluftsaison, einen Test mit unseren Nachbarn aus Willinghusen zu vereinbaren. Das scheiterte an Terminschwierigkeiten und letztlich an der Staffeleinteilung des HFV, der uns den WSC – wie schon in der Herbstrunde – als Punktspielgegner bescherte.

Beide Teams kamen in der Frühjahrsrunde noch nicht recht in Tritt. Der WSC liegt in der Tabelle einen Punkt vor dem BSV, durch den etwas glücklichen 2:1 – Erfolg im direkten Vergleich am 2.Spieltag. Kurz vorm Saisonfinale sollten sowohl die Jungs vom BSV als auch die vom WSC nochmals Spielpraxis bekommen.

Freitag 17.Mai – Derbyzeit in Willinghusen.

Der BSV musste auf Timo und Mads verzichten, dafür halfen mit Aaron und Moritz zwei Spieler aus dem Kader der Ersten aus. Dadurch ergab sich für BSV-Trainer Stefan Hensen die Möglichkeit, seine Spieler auf neuen Positionen zu testen.

Bei bestem Fussballwetter wurde die Partie auf der schönen Anlage des WSC angepfiffen.
Die nicht so zahlreich mitgereisten Fans des BSV, wurden durch den nahezu komplett anwesenden Trainer- und Betreuerstab des BSV kompensiert.

Zu Beginn des Spiels begann das übliche Abtasten, obwohl sich beide Teams durch zahlreiche Aufeinandertreffen gut kennen. Jede Seite wartete auf die erste erfolgbringende Situation. Die kam dann in der siebten Spielminute. Die Nr. 9 des WSC prüfte mit einem  satten Schuss Elia im Tor des BSV. Der BSV-Keeper rettete mit einer Flugparade und konnte im Nachfassen den Ball festhalten.

In der 8. Spielminute brachte ein Pass von Moritz Bennit in Schußposition. Der zog beherzt ab und versenkte den Ball knapp unter die Latte ins Netz. 0:1. Ole hatte kurz darauf die Chance zum Führungsausbau, verstolperte aber den Ball einen Meter vor der Torlinie ins Aus.

Von nun an spielte der BSV mit erhöhtem Druck auf das WSC – Tor. Aaron spielte eine gewohnt souveräne Partie in der Abwehr und dirigierte seine Mitspieler von hinten.
Moritz tankte sich regelmäßig durch das Mittelfeld und erzeugte Gefahr für das WSC Tor.

In der 19. Minute holte Moritz einen Freistoß kurz vor der Strafraumgrenze heraus und Aaron konnte mit schönem Freistoß zum 0:2 Finn im Kasten des WSC überwinden. Damit ging es dann in die Halbzeitpause.

Trainer Stefan Hensen zeigte sich hoch zufrieden mit dem Engagement aller Spieler. Mit dem 2:0 im Rücken deutete er an, nochmal alle Positionen durch zu tauschen.

Die zweite Hälfte begann wie die erste endete. Der BSV druckvoll und entschlossen, das Resultat zu erhöhen. Hinten räumte Aaron im Wechsel mit Devin und Mathis alles ab, so daß Elia ein ziemlich ruhiges Leben hatte. Mohes baute die Führung nach einem Flügellauf auf rechts zum 0:3 aus.

Kurz darauf in der 29. Minute schraubte Bennit nach gutem Pass von Aaron in seinen Lauf das Ergebnis auf 0:4 für den BSV. Er krönte damit seine super Leistung bei der er für die Mannschaft läuferisch mal wieder alles aus sich heraus holte.

Das gab es schon lange nicht mehr für unsere Jungs. Ein Spiel zu gestalten, ohne dabei den Druck zu spüren, einen Rückstand aufholen zu müssen. Jetzt bekam auch Aaron seine verdiente Pause, und es wurde sofort das Manko im Spiel der Zweiten sichtbar. Plötzlich kam wieder Unruhe in der Abwehr auf, und die gefährlichen WSC Angriffe konnten Wirkung erzielen. In der 36. Spielminute lief die Nr. 9 des WSC allen davon und liess Elia keine Chance. Anschlusstreffer zum 1:4.

Die letzten zehn Minuten des Spieles wechselte Stefan Hensen nochmal die Positionen. Aaron übernahm wieder die Führung in der Abwehr um zu alter Ruhe zurück zu finden, und Moritz wechselte vom Sturm ins Mittelfeld. Unsere Jungs spielten bis zum Abpfiff das Spiel ruhig zu Ende, und trennten sich in freundschaftlicher Atmosphäre mit 1:4.

Mit dem Gefühl des Sieges gehen unsere Jungs das letzte Punktspiel am 25. Mai auf heimischen Rasen ( Wiese) gegen die 4.E von SVNA an.

Am Ende des Tages gab es dann für Trainer und Betreuer beider Teams das verdiente Feierabendbier auf der netten Anlage des WSC mit Zeit für Fachsimpeleien. Dabei wurde sich auch im Hinblick auf unser gemeinsames Auftreten als Spielgemeinschaft beim Haspa – Cup in Bargteheide 2019 abgestimmt.

Fazit vom Spiel:

Immer wieder spannende Spiele von zwei Mannschaften auf Augenhöhe. Deutlich war zu sehen, wie durch viel Ruhe in der Abwehr die Mannschaft insgesamt abgeklärter wirkte. Alle ließen sich von Aaron und Moritz mitreißen und gingen an ihre Grenzen. Beide waren eine wirkliche Unterstützung und reihten sich komplett ins Team ein. Spieler des Tages war zum wiederholten Male Bennit, der den gesamten Platz beackert hatte.

BSV-Aufstellung:

 TW:     Elia
ABW: Aaron, Devin, Mathis
MF:     Mohes, Moritz, Bennit, Henri
ANG:  Ole

Toer:   Bennit (2), Aaron, Mohes