post

09.09.2018 - Unglückliche Niederlage am 2.Spieltag

BSV verliert 1:2 beim SV Curslack-Neuengamme

Am 2. Spieltag der Herbstrunde wartete mit dem SVCN eine weitere, harte Auswärtsnuss auf die BSV-Boys. Im Vergleich zum vorherigen Spiel gegen den TSV Reinbek, änderte Trainer Jan Zillken das Personal auf einigen Positionen. Aaron übernahm im zentralen Mittelfeld die Regie, und machte seine Sache als Ballverteiler und „Löcherstopfer“ sehr gut. Fiete rückte als Abwehrchef hinten rein, und Lian sollte mit Tempo vornehmlich über die rechte Seite kommen.

Die erste Halbzeit war ausgeglichen, beide Mannschaften standen in der Defensive sicher, und gaben dem Gegner nahezu keine Möglichkeiten zu hochkarätigen Torchancen. Die Angriffsbemühungen des BSV fanden meist ein Ende, sobald das Spiel zu breit wurde, und es in Richtung Curslacker Eckfahne ging. Dort war man dann – fast wie ein Boxer in der Ringecke –  dem Gegner in die Falle gelaufen, und verlor den Ballbesitz.

Eine misslungene Spieleröffnung brachte dann das 1:0 für Curslack. Marcel’s Abschlag in die Mitte des Spielfelds wurde zum Boomerang, denn der SVCN-Stürmer stand vollkommen frei anspielbar im Sturmzentrum, da sich beide BSV-Verteidiger beim Abstoß auf den Aussenbahnen angeboten hatten. Mit diesem für den SVCN doch etwas glücklichen Halbzeitergebnis ging es in die Pause.

Nach dem Wechsel kamen die Rotweissen mit neuem Mut auf’s Feld, und nahmen das Heft in die Hand. Mit spürbarem Willen, das Spiel zu drehen, kombinierte man sich jetzt auch zunehmend konzentrierter Richtung SVCN-Gehäuse. Alexej wurde in der 33. Minute für sein Pressing belohnt, kam in Ballbesitz und legte für Lian auf, der die Pille aus 10m mit Wucht an den Curslacker Innenpfosten hämmerte, von wo aus der Ball im Tor landete. 1:1 Ausgleich. Hochverdient !

Die BSV-Jungs wollten jetzt mehr, doch Curslack verteidigte geschickt, und liess nur „halbe Chancen“ zu. Bei einer Kontersituation für den Gastgeber kam es dann in der 40. Minute zu einem Laufduell und Zweikampf zwischen dem SVCN-Stürmer und Jesse, den die insgesamt gute Schiedsrichterin Jana Teipelke abpfiff, und auf Freistoß für Curslack entschied. Vom linken Strafraumeck schlug der Curslacker Angreifer den Ball auf’s BSV Tor, und hatte Glück, dass Marcel die Kugel durch die Finger rutschte.

Der BSV gab nicht auf, kam aber nicht mehr zu einer echten Ausgleichschance. Insgesamt eine sehr unglückliche 1:2 Niederlage, gegen einen Gegner, der an diesem Tag nicht besser war. Spielerisch war es dennoch eine Entwicklung in die richtige Richtung, die Raumaufteilung war dieses Mal besser, und auch der Einsatzwille war den Jungs deutlich anzumerken.

BSV-Aufstellung

TW:     Marcel
ABW:  Fiete, Moritz, Mads
MF:     Aaron, Lian, Mohes, Jesse, Alexej
ANG:  Lukas