post

17.03.2019 - Engagierte Leistung gegen den FC St. Pauli

Testspiel gegen Millerntor-Rabauken als Auftakt zur Frühjahrsrunde

Nach der langen Hallensaison war es gut und gerne 4 Monate her, dass der BSV zuletzt draußen gespielt hatte. Es wurde also höchste Zeit, wieder auf’s freie Feld zu gehen, wo doch schon in 1 Woche das erste Punktspiel um die Meisterschaft in der Staffel EKK-37 stattfinden wird.

Dass gleich der erste Testspiel-Gegner mit der höchsten Schwierigkeitsstufe ausgestattet war, ergab sich durch die Anfrage aus dem Nachwuchsleistungszentrum (NLZ) des FC St.Pauli. Die BSV-Verantwortlichen wollten ihren Spielern das Erlebnis nicht vorenthalten, sich erstmals gegen die Freibeuter im Hamburger Fußball messen zu können.

Rechtzeitig zu diesem besonderen Freundschaftsspiel wurde dem BSV-Team tags zuvor die neuen Trikots ausgehändigt, die Betreuer Philipp Kaiser in den letzten Wochen mit viel Liebe zum Detail hat fertig stellen lassen. Frisch eingekleidet, mit Entschlossenheit und konzentrierter Miene betrat die Mannschaft von Kapitän Fiete das Spielfeld.

Der BSV begann das Spiel offensiv und spielte mutig und selbstvertraut nach vorne. Die ersten 5 Minuten gehörten eindeutig den Jungs in den schicken, roten Trikots. Mit Volldampf wurde das Pauli-Tor attackiert und 2 gute Torgelegenheiten herausgespielt. Eine frühe Führung für den BSV wäre verdient gewesen, stattdessen gelang dem FCSP mit dem ersten Angriff gleich das erste Tor.

In der Folge zeigte sich zunehmend, was eine Auswahlmannschaft aus dem NLZ ausmacht. Jeder einzelne Pauli-Spieler war flink auf den Beinen, robust im Zweikampf und hatte hohe technische Fertigkeiten. Zudem war die taktische Disziplin ausgeprägt, und die Spielanlage auf die komplette Breite des Spielfelds ausgelegt. Die Aussenpositionen waren immer besetzt, und genau hier machte die BSV-Defensive immer wieder Angebote, den Gegner gefährlich vor’s Tor kommen zu lassen. So auch in der 15.Minute, als der Ball zum 2:0 im BSV-Netz zappelte.

BSV-Trainer Jan Zillken stellte erstmals um, Fiete rückte ins Mittelfeld vor, wodurch Lian von seinen Defensivaufgaben weitestgehend befreit wurde, Aaron übernahm die rechte Abwehrseite. Die Änderungen sorgten schnell für mehr Ordnung und Stabilität im BSV-Spiel, und als Lian in der 19.Minute den 1:2 Anschlußtreffer erzielte, war das Spiel wieder offen. Unmittelbar vor der Pause dann aber doch noch das 1:3, resultierend aus einem langen Einwurf der Paulianer.

Die Einsatzbereitschaft der BSV-Boys war enorm. Sie mussten sich jede Menge Laufduelle mit ihren schnellen, wendigen Gegenspielern liefern, und unzählige Zweikämpfe führen. Das hatte eine Menge Körner gekostet, und so war die 2.Halbzeit auch über weite Strecken davon geprägt, dass St.Pauli das Spielgeschehen bestimmte, und der BSV nach Kräften verteidigte.

Der zunehmende Offensivdruck des FCSP führte zwischen der 36. und 45.Minute zu drei weiteren Gegentoren und somit zum Spielstand von 1:6. Der BSV liess jedoch in keiner Phase des Spiels die Köpfe hängen und zeigte eine tolle Moral. In den letzten Spielminuten kam das Zillken-Team noch 2 x gefährlich vor’s gegnerische Tor, liess aber freistehend vor dem Pauli-Keeper die Chance zur Ergebnisverbesserung ungenutzt.

 

Das Endergebnis von 1:6 (1:3) geht in Ordnung und entspricht dem Spielverlauf. Für die BSV-Jungs war es eine weitere Erfahrung. Sie mussten stets maximal aufmerksam und einsatzbereit sein, haben die Robustheit zu spüren bekommen, die Mannschaften der Spitzenklasse an den Tag legen, und mussten mutig und engagiert dagegenhalten. Und das haben sie zur vollsten Zufriedenheit ihres Coaches auch getan.

Der U10-Trainer des FC St.Pauli, Philip Hauswerth erklärte nach der Partie, dass sein Team nur noch ganz selten gegen 2009er Teams Testspiele absolviert, da seine Mannschaft bereits die ganze Saison bei der Hamburger Meisterschaft der U11 mitspielt, und dort als stark-gemeldetes Team schon jetzt eine gute Rolle spielt.

Eine Ausnahme bildete dieses Wochenende, denn bereits einen Tag zuvor absolvierte die Pauli-Truppe einen Leistungsvergleich mit der U10 des FC Hansa Rostock, und gewann klar und deutlich mit 16:4. Und so muss man die BSV-Leistung und das Ergebnis auch aus diesem Blickwinkel betrachten, und feststellen; es ist aller Ehren wert !

Wir bedanken uns beim FC St.Pauli für dieses interessante und lehrreiche Spiel.

BSV-Aufstellung

TW:     Moritz
ABW: Alexej, Aaron
MF:     Fiete, Lian, Malik, Tiago
ANG: Jesse, Lukas

Es fehlte: Marcel

Tor: Lian

So geht’s weiter:

 Am Mittwoch, den 20.03. um 17:30 Uhr werden die BSV-Jungs bei ihren Nachbarn in Willinghusen antreten, und dort gegen die 2008er des WSC ein Freundschaftsspiel absolvieren.