post

04.05.2019 - BSV unterliegt bei BU mit 1:6 (1:4)

2.E verliert zum dritten Mal in Folge

Zum vierten Punktspiel reiste die 2.E am Samstag nach Barmbek / Uhlenhorst. Auch diesmal war das Team nicht komplett. Unser Antreiber im Mittelfeld, Bennit, musste passen.

Nach der hohen Niederlage gegen Bergedorf (2:10) entschied sich Trainer Stefan Hensen für eine Betonabwehr. Mit einer Dreierkette in der Abwehr, einem Sechser davor und zwei Stürmern, sollte heute alles besser werden.

Schon kurz nach Anpfiff des Spiels war zu sehen, dass unsere Jungs mit der ungewohnten Taktik überhaupt nicht zurechtkamen, und nach zwei Minuten stand es schon wieder 1:0 gegen den BSV. Nach einer Ecke landete ein flacher Schuss von BU im Tor des BSV. Elia im Tor konnte den Ball erst einen halben Meter hinter der Linie festhalten.

Wie in den Spielen zuvor ließen sich unsere Jungs von einem Rückstand nicht schocken und erspielten sich ihrerseits Möglichkeiten zum Ausgleich. Nach einem Pass von Henri auf Mads konnte der nach erster Abwehr des BU- Keepers im Nachschuss zum 1:1 ausgleichen.

Jetzt schien der BSV wieder auf Kurs zu sein. Sie erhöhten den Druck auf das BU –Tor, und wie schon eine Woche davor, drehte der Gegner das Spiel innerhalb von vier Minuten zum
Halbzeitstand von 4:1. Mit schnellem, präzisem Paßspiel wurde der BSV ausgekontert und Elia im Tor war chancenlos. Auch heute war das Spiel mit dem Pausenpfiff entschieden.

Zur Halbzeit wurde wieder auf das bekannte System 2-3-1 umgestellt. Damit scheinen die Jungs besser zurecht zu kommen. In Hälfte zwei lief es für den BSV dann besser.
So kamen sie immer öfter zu guten Möglichkeiten. Einzig das Runde wollte nicht in das Eckige. Henri hatte noch eine hundertprozentige Chance, bekam aber keinen Druck hinter den Schuss. Timo, der heute im Sturm aufgeboten war, zeigte eine erfrischende Leistung mit viel Kreativität und Spielverständnis.

BU hingegen spielte die Begegnung kontrolliert herunter und kam mit Hilfe des BSV noch zu zwei weiteren Treffern. Elia lud mit einer kurzen Abwehr den BU- Stürmer zum Nachschuss ein. Pechvogel des Tages war – wie bereits am letzten Samstag – Mathis. Beim Abwehrversuch verlängerte er den Ball in Elia’s Kasten zum Endstand von 6:1.
Gefasst aber traurig verließen die geschlagenen BSVer den Platz.

Fazit von Spiel:

Wie auch in den vorhergehenden Spielen, müssen die Jungs erst das Gegentor bekommen, bevor sie wach werden. Von der Spielanlage sieht alles gut aus bis zum Torabschluss. Es werden zu viele Chancen gebraucht, um ein Tor zu machen. Dem Team fehlt zur Zeit ein „Knipser“, der vorne die Tore macht. Dadurch käme auch Ruhe in die Abwehr. Am 25. Mai kommt es dann zum Heimspiel gegen den Tabellenführer SVNA.

BSV-Aufstellung:

TW:     Elia
ABW: Mads, Mathis, Devin, Henri
ANG: Mohes, Ole, Timo

Tor:    Mads