post

10.11.2018 - 0:5 Heimpleite zum Abschluß

Gäste aus Rahlstedt zu stark an diesem Tag

Quasi direkt nach dem Schlußpfiff des letzten Testspiels gegen UH Adler vor 2 Wochen, kam noch eine Anfrage vom Rahlstedter SC, ob wir Interesse an einem Test gegen deren 6.E haben würden. Eigentlich wurde das 2:2 gegen UH Adler als Jahresabschluss auf freiem Feld deklariert. Da aber Mads und Arda wegen Erkältung nicht dabei waren, entschieden Trainer und Betreuer nach kurzer Absprache „Machen wir, dann bekommen alle ihr Abschlusspiel. Als Termin wurde der 10.11.18 vereinbart.

Bei anfänglichem Nieselregen traf man sich auf dem BSV Kunstrasenplatz. Kapitän Ole musste leider wegen Erkältung kurzfristig absagen, stand aber am Spielfeldrand seinen Jungs zur Seite. Vorbildlich !

Ansonsten waren alle im Team und wirkten auch ausgeschlafen. Vom Anstoß an zeigten die Jungs vom RSC wo die Reise heute hingehen soll. Kurz hintereinander kreierten sie zwei gute Möglichkeiten zur frühen Führung.

Unsere Jungs zeigten sich als „gute“ Gastgeber und überließen unseren Gästen das Spiel. Das 2-1-2-1-System zeigte große Lücken zwischen den einzelnen Reihen. Der Gegner konnte den Ball in aller Ruhe, ohne gestört zu werden, annehmen, und mit guten Kombinationen gefährlich vor das Tor des BSV kommen. Folgerichtig fiel nach 10 Minuten der erste Treffer für Rahlstedt. In hohem Bogen senkte sich der Ball über Timo ins Tor. 0:1.

Die wenigen Sturmläufe von Mohes auf rechts fanden keinen Abnehmer. Arda stand im Angriff auf verlorenem Posten und bekam kaum Bälle, um sich in Szene setzen zu können. In der 20. Minute setzte Rahlstedt noch einen drauf und ging mit dem 0:2 in die Pause.

In der Halbzeit zeigte Trainer Stefan Hensen die Fehler des ersten Durchgangs auf. Nach kurzer Standpauke gab er das Motto aus „Wir fangen jetzt bei 0:0 an und versuchen das Spiel zu drehen. Es gab einige Umstellungen und das System wurde auf ein 3-2-1 geändert. Aus einer stabilen Abwehr heraus sollten Bennit und Mohes links und rechts marschieren und Arda mit Bällen im Zentrum versorgen.

Gleich nach Wiederanpfiff zeigte Rahlstedt aber, dass sie dieses Spiel heute nicht mehr hergeben wollten. Jetzt kam auch noch die Sonne hinter den Wolken hervor, jedoch das Spiel unserer Jungs sollte sich nicht aufheitern. Timo hatte Gelegenheit, sich mit zwei Paraden auszuzeichnen, als er einen Schuß und den Nachschuß hielt. Aber auch das war kein Signal für den Rest der Mannschaft des BSV.

Immer wieder liess sich unsere Abwehr übertölpeln und musste das 0:3 hinnehmen. Aus einer kurz ausgeführten Ecke rollte der Ball zum 0:4 ins kurze Eck. Kurz vor Schluss gab es eine kurze Drangphase des BSV mit zwei Chancen für Bennit und Mohes. Aber nichts Zählbares. Alle Wechsel und Umstellungen fruchteten heute nicht. Als vier Minuten vor Ende sich die BSV Abwehr abermals aushebeln liess, und folgerichtig das 0:5 fiel, war dann auch bei Stefan Hensen der Frustlevel erreicht und seine Trinkflasche landete mit Wucht auf dem Kunstrasen. Kurz darauf kam der Schlußpfiff. Unsere Jungs unterliegen der 6.E des Rahlstedter SC mit 0:5.

Fazit vom Spiel

Ein gebrauchter Tag für die BSV Boys der 2. E. Alle haben unter ihren Möglichkeiten gespielt. Kann mal passieren. Nächsten Sonntag geht es mit dem 2.Spieltag in der Hamburger Hallenmeisterschaft weiter.

BSV-Aufstellung:

TW:     Timo
ABW:  Bennit , Mads, Mathis
MF:    Mohes ,Henri, Elia,Devin
ANG:   Arda