post

04.05.2019 - BSV-Trainer beweist glückliches Händchen

Tabellenführung nach 3:0 beim FC Süderelbe erfolgreich verteidigt

Am vorletzten Spieltag der Frühjahrsrunde reiste der Barsbütteler Nachwuchs in den Hamburger Stadtteil Neugraben-Fischbek. Gastgeber waren die 2010er des FC Süderelbe.

Die Mannschaft vom FC-Trainer Bashkim Miroci ist wohl Hamburgs stärkstes Team im Jahrgang 2010, und hatte bereits in der Herbstrunde als mittelstark-gemeldete Mannschaft bei den 2009ern mitgespielt, und dort für Furore gesorgt. 5 Spiele, 5 Siege, 32:4 Tore war die Bilanz. Grund genug, um sich in der Frühjahrsrunde als stark-gemeldetes Team bei den Jahrgangsälteren einer noch größeren Herausforderung zu stellen.

BSV-Trainer Jan Zillken bereitete seine Jungs bereits in der Trainingswoche vor dem Spiel gewissenhaft auf den nächsten Gegner vor. Egal ob 2009er oder 2010er „Süderelbe ist Süderelbe“. Dieses geflügelte Wort meinte nichts anderes, als dass sich die Spieler auf einen sehr robusten und einsatzwilligen Gegner einstellen sollten. Zudem machte der BSV-Coach „Eckballsituationen“ zum Trainingsthema, und versprach sich dadurch zusätzliche Torgefahr.

Gleich nach dem Anpfiff legte der Gastgeber los wie die Feuerwehr. Mit hohem Tempo attackierten die Süderelber jeden BSV-Spieler und präsentierten sich enorm laufstark. Die BSV-Defensive hatte alle Hände voll zu tun, und Torwart Marcel musste in den ersten 15 Minuten gleich 3 Mal beim Rauslaufen Kopf und Kragen riskieren, um die Null zu halten.

In der Offensive kamen die Jungs um BSV-Sturmspitze Lian nicht recht zum Zuge. Auf den Aussenbahnen schafften es die Flügelspieler nur selten bis zur Grundlinie, und auch durch die Mitte war kein Durchkommen. Die FCS-Spieler waren sehr aufmerksam, eng an ihren Gegenspielern und clever & robust im Zweikampf.

Der 0:0 Halbzeitstand war aus BSV-Sicht etwas glücklich, und vor allem der starken Torwartleistung von Marcel zu verdanken. Gemessen an den Torchancen hätte der Gastgeber eine Führung verdient gehabt. Für die 2. Halbzeit nahm sich das Team einiges vor. Mehr Mut und Überzeugung auf den Flügeln im Eins-gegen-Eins, mehr Flanken und vor allem deutlich mehr Torabschlüsse wurden als Ziel ausgegeben.

Nach Wiederanpfiff nahmen dann auch die BSV-Jungs das Heft sofort in die Hand. Zudem kam jetzt das glückliche Händchen von BSV-Trainer Jan Zillken ins Spiel. In der 34. Minute wechselte er Malik ein, der mit der ersten Aktion nach seiner Einwechslung die 1:0 Führung erzielen konnte. Malik nutzte den freien Raum mit seiner Schnelligkeit, lief alleine auf den gegnerischen Keeper zu, und schob den Ball überlegt an ihm vorbei ins Tor.

Wenige Minuten später wurde Malik vom BSV-Coach zur Eckfahne beordert, um einen fälligen Eckball auszuführen. Gleichzeitig gab er Moritz das Kommando, aus der Abwehr aufzurücken, und sich am Strafraum zu positionieren. Als guter Kopfballspieler sollte er der Abnehmer werden. Und genau so sollte es kommen. Perfekte Ecke von Malik auf Moritz, Kopfballaufsetzer ins rechte Eck. 2:0 Führung in der 42.Minute. Trainingsarbeit hatte sich ausgezahlt.

Der BSV-Trainer befand sich offenbar inmitten eines intuitiven Schubs, denn nur 2 Minuten später wechselte er Lian ein, der wenige Sekunden danach das Spiel entscheiden sollte. Mit seinem ersten erfolgreichen Tempodribbling in diesem Spiel, brachte sich Lian in Schußposition, und platzierte den Ball aus 12 Metern, halblinke Position, mit links ins lange Eck. Starke Aktion ! …von Lian und vom Trainer 😊

In einer interessanten und intensiven Begegnung gewann der BSV aufgrund einer deutlichen Leistungssteigerung in der 2.Halbzeit am Ende verdient mit 3:0. Vor der Leistung des Gegners muss man den Hut ziehen. Eine technisch, spielerisch, läuferisch und auch körperlich sehr starke 2010er Mannschaft, die den BSV-Boys alles abverlangt hatte.

Dementsprechend groß war die Freude, als sich das Team um Kapitän Fiete nach Spielende in der Kabine einfand. Der BSV-Käpt‘n liess es sich nicht nehmen, erstmals in seiner jungen Karriere einen Fußball-Schlachtruf anzustimmen, und die Mannschaft folgte ihm auch hierbei:

„Auf den Sieg und die Tabellenführung, ein dreifaches“:

ITSCHI BITSCHI  –  OLÈ
ITSCHI BITSCHI  –  OLÈ
ITSCHI BITSCHI  –  OLÈ

BSV-Aufstellung

TW:     Marcel
ABW:  Aaron – Moritz
MF:     Tiago – Jesse – Lukas – Fiete – Alexej
ANG:  Lian – Malik

Es fehlte: keiner

Tore: Malik, Moritz, Lian

So geht’s weiter:

 Vor dem letzten Spieltag spricht die Tabelle eine deutliche Sprache. Nur noch zwei Mannschaften können die Meisterschaft für sich entscheiden, und exakt diese beiden Teams treffen am 5.Spieltag aufeinander.

Zum Spitzenspiel und Meisterschaftsfinale empfängt der BSV am Samstag, den 25.05. den Tabellenzweiten vom SV Curslack-Neuengamme. Ab 11:15 Uhr rollt und rumpelt der Ball über den Rasenplatz im Helmut-John-Stadion.

Eine Woche vorher, am Sonntag 19.05. ist noch ein Testspiel gegen das Team von SVNA in Planung. Das WE 11./12.05. ist aufgrund der Hamburger Pfingstferien SPIELFREI.

Ergebnisse und Tabelle EKK 37: