post

30.05.2019 - Platz 3 beim Hörwelt Cup in Glinde

Glück und Pech im 9-m-Schiessen

Das traditionelle „Sommer-Turnier“ des TSV Glinde war vom Gastgeber wie immer großartig organisiert, und beeindruckte zudem mit einem starken Teilnehmerfeld. Zur Tradition dieses Turniers gehört zum einen der besondere Umstand, dass die Akteure sowohl auf Kunstrasen als auch auf Rasen antreten müssen, und zum anderen das alljährliche „Hamburger Schietwetter“, welches dem Turnier Jahr für Jahr einen Besuch abstattet. Aber glücklicherweise ist der Fußballer an sich ja nicht aus Zucker.

Die Vorrunde begann für das BSV-Team mit dem Spiel gegen den FC St.Pauli. Der 4:0 Erfolg nach Toren von Paul, Malik, Aaron und Lian, bedeutete einen klasse Start ins Turnier. Die Pauli-Mannschaft wurde aus dem Förderkader des Zweitligisten zusammengestellt, kam also nicht aus dem NLZ, und bestritt in dieser Zusammensetzung ihren allerersten Wettkampf.

Dem 0:0 gegen die starken 2010er von Vorwärts Wacker folgte ein 2:0 Sieg gegen den Gastgeber, der SG Glinde / Reinbek ( Tore: Paul, Malik ). Nach 3 Spielen war die Mannschaft von Trainer Jan Zillken mit 7 Punkten und 6:0 Toren auf Halbfinal-Kurs. Allerdings ging es in der Gruppe A sehr eng zu, und so brachte die 0:1 Niederlage im vierten Spiel gegen UH-Adler das Team wieder unter Druck.

Das letzte Vorrundenspiel gegen den Tabellenführer vom TSV Wedel musste dadurch zwingend gewonnen werden, um sich für’s Halbfinale zu qualifizieren. Die BSV-Jungs hielten dem Druck stand, und lieferten das notwendige 1:0 ab. Das Tor erzielte Aaron mit einem platzierten Freistoß aus 25 Metern !

Im Halbfinale wartete mit Concordia Hamburg der wohl dickste Brocken im Teilnehmerfeld. Die Mannschaft von Trainer Abmad Jamschidi dominierte den Hamburger 2009er Jahrgang in den letzten 3 Jahren nahezu nach Belieben, hatte zuletzt aber den Weggang von 3 Leistungsträgern zu verkraften.

In einem spannenden Spiel mit Torchancen auf beiden Seiten ging Concordia mit 1:0 in Führung. Im weiteren Verlauf hielt Moritz seine Mannschaft mit einem gehaltenen 9-Meter im Spiel, und kurz vor dem Ende war es BSV-Kapitän Fiete, der mit einer Energieleistung den 1:1 Ausgleich erzielte. Im folgenden 9m-Schiessen hatten die BSV-Jungs dann aber doch das Nachsehen, und mussten sich denkbar knapp geschlagen geben.

Das Spiel um Platz 3 lief ähnlich ab. Das Hamburger Auswahl-Team „Die Laufprofis“ konnte seinen 1:0 Vorsprung nicht über die Zeit bringen. Paul erzielte kurz vor dem Ende den Ausgleichstreffer, und erzwang ein weiteres 9m-Schiessen. Und das wurde eine längere Angelegenheit, denn sage und schreibe 9 Schützen jeder Mannschaft mussten antreten, bis BSV-Keeper Aaron zum Matchwinner wurde, und den letzten 9-Meter halten konnte. Seine Jungs liessen ihn hochleben und freuten sich über Platz 3.

Kuriosum am Rande: sämtliche 8 Spiele in der Finalrunde gingen Unentschieden aus, und mussten durch 9-m-Schiessen entschieden werden. „Sowas hatten wir auch noch nie“ kommentierte die Turnierleitung bei der Siegerehrung.

Bei der Pokalübergabe setzte BSV-Mannschaftsführer Fiete noch ein Ausrufungszeichen in Sachen Wertschätzung und sportlicher Höflichkeit. Fiete griff sich das Mikro und bedankte sich vor der versammelten Fußballgemeinde beim Gastgeber für die Einladung, und wünschte allen Teams eine gute Heimreise. Vorbildlicher Kapitän !

Der BSV war im vierten Jahr infolge zu Gast beim Glinder Hörwelt-Cup, und erzielte in diesem Jahr sein bestes Ergebnis:

U7 – Platz 11 von 20 ( Sieger: VW Billstedt )
U8 – Platz 7 von 12  ( Sieger: Concordia Hamburg )
U9 – Platz 5 von 12  ( Sieger: FC Süderelbe )
U10 – Platz 3 von 12 ( Sieger: TSV Wedel )

BSV-Aufstellung

TW:     Moritz
ABW:  Aaron – Lukas – Tiago
MF:     Jesse – Fiete – Malik – Alexej
ANG:  Lian – Paul

Es fehlte: Marcel

Tore: Paul (4), Aaron (2), Fiete (2), Lian (2), Malik (2), Alexej, Jesse, Moritz, Tiago

So geht’s weiter:

 Der BSV nimmt am Pfingstmontag als Titelverteidiger beim Airport Cup teil. Gastgeber ist der SC Alstertal-Langenhorn.