post

10.06.2019 - Erfolgreiche Titelverteidigung beim Airport-Cup

BSV gewinnt erneut das Turnier beim SC Alstertal-Langenhorn (SCALA)

Nach den Eindrücken der letztjährigen Teilnahme beim Airport-Cup haben die BSV-Verantwortlichen nicht lange überlegt, ihr Team auch in 2019 wieder anzumelden. Die Sportanlage ist herrlich gelegen und die Spielfelder waren mit den gekreideten Strafräumen klasse vorbereitet. Auch die Spielzeit mit 12 Minuten ist eine attraktive Besonderheit bei diesem Turnier, vor allem aber waren es die freundlichen und sympathischen Eltern der SCALA-Spieler, die in Sachen Organisation und Catering auch in diesem Jahr wieder einen spitzen Eindruck hinterlassen haben.

Die Vorrunde hatte es in sich, gleich im ersten Spiel wartete der Gastgeber mit seiner Top-Mannschaft SCALA 6 (J1), die bei diesem 25. Airport-Cup alles in die Waagschale schmiss, um sich den jubilierenden Siegerpokal zu holen.

Der BSV hatte zwar mehr Spielanteile, münzte diese aber nicht in Torabschlüsse um, und blieb vor dem Tor des Gegners ungefährlich. Der Gastgeber war sehr einsatzfreudig, und wartete auf den entscheidenden Konter. Und der ergab sich Sekunden vor dem Schlußpfiff, und bescherte den BSV-Jungs um Kapitän Fiete einen Fehlstart ins Turnier. 0:1.

Man war also bereits im zweiten Spiel unter Druck, und durfte sich keinen Ausrutscher mehr leisten, wenn man sich berechtigte Chancen auf eine Halbfinalteilnahme erhalten wollte.

Der nächste Gegner waren unsere Freunde von Altona 93. Wie schon beim Finalturnier um die Hamburger Hallenpokalmeisterschaft war es beiden Teams wichtig, ihre Verbundenheit auszudrücken, und ein Zeichen für Fairplay zu setzen. In einer gemischten Reihe liefen beide Mannschaften auf’s Feld, und klatschten bereits vor Spielbeginn an der Mittellinie ab.

Die BSV-Boys hatten sich viel vorgenommen, und attackierten ihren Gegner schon früh in dessen Hälfte. Der 1:0 Siegtreffer fiel jedoch nach einer Standardsituation. Einen Eckball von Malik konnte Fiete mit einem schulbuchartigen Kopfball in die Altonaer Maschen setzen. Das Team von BSV-Trainer Jan Zillken war jetzt im Turnier angekommen.

Im dritten Spiel wartete der Tabellenführer von Vorwärts Wacker Billstedt, der bis dato seine beiden Spiele gewinnen konnten. Der BSV erwischte einen Traumstart, als Jesse sich bereits in der Anfangsphase auf rechts durchsetzen, und den Ball mit einem sehenswerten Distanzschuss ins lange Eck platzieren konnte. VW stemmte sich mit Kraft und Können gegen die drohende Niederlage, musste sich nach dem 2:0 durch Malik aber geschlagen geben.

Zum Abschluß der Vorrunde ging es gegen den FC Verden 04 aus Niedersachsen. Der BSV dominierte das Spiel und ging durch Lian mit 1:0 Führung. Kurz danach gab es unweit der Mittellinie Freistoß für den BSV. Der Barsbütteler Coach beorderte seinen Spezialisten Aaron zur Ausübung, und der wurde seinem Ruf erneut gerecht, als er die Kugel aus großer Distanz mit Wucht und Genauigkeit neben den Pfosten des Verdener Kastens hämmerte. 2:0. Stark !
BSV-Keeper Moritz liess keinen Gegentreffer zu, und so holten sich die BSV-Boys in der Vorrunde trotz des Fehlstarts am Ende noch den Gruppensieg.

Im Halbfinale traf das Team um Flügelzange Alexej und Lukas auf die zweite Mannschaft des Gastgebers. Der BSV war überlegen und erspielte sich einige Tormöglichkeiten. Die Quote der genutzten Torchancen blieb die einzige Schwäche im Turnierverlauf, änderte aber nichts am 1:0 von Malik, der vor dem SCALA-Keeper die Ruhe behielt, und den Ball mit Bedacht an ihm vorbei ins Tor schob. Finale !

Das Endspiel um den 25. Airport-Cup stand fest: SCALA 1 – BSV. Das Spielfeld war umsäumt von Zuschauern, von denen die meisten ihre Heimmannschaft anfeuerten. Logisch !

Das Spiel war eng, der Gastgeber hatte ein starkes Turnier gespielt und den BSV bereits in der Vorrunde besiegen können. In einer insgesamt recht ausgeglichenen Partie machte Lian mit seinem platzierten und harten Schuß aus 14m den Unterschied. Zwei Minuten vor dem Schlußpfiff schlug der Ball unhaltbar zum 1:0 neben dem SCALA-Pfosten ein. Sieg. Titelverteidigung !

Die BSV-Boys hatten es geschafft, und sich in einem interessanten Turnier mit starken Mannschaften durchgesetzt. Dabei haben sie sich zum wiederholten Male in dieser Saison mit steigernden Leistungen aus einer misslichen Lage befreit.

Auch wegen der mangelhaften Chancenverwertung war die defensive Stärke der Mannschaft ein Schlüssel zum Erfolg. Die Abwehr um Moritz, Aaron und Tiago hat einen klasse Job gemacht, und in 6 Spielen nur 1 Gegentor zugelassen. Auch Mittelfeld und Angriff sind im Umschaltverhalten bei Ballverlust zumeist aufmerksam und einsatzwillig, so dass es für keinen Gegner leicht ist, gegen den BSV ein Tor zu erzielen.

BSV-Aufstellung

TW:     Moritz
ABW:  Aaron – Tiago
MF:     Jesse – Marcel – Fiete – Lukas – Alexej
ANG: Lian – Malik

Unterstützung von der Seitenlinie: Paul

Tore: Lian (2), Malik (2), Aaron, Fiete, Jesse

So geht’s weiter:

Am Freitag, d. 14.06. macht sich der BSV-Tross auf den Weg nach Rostock, und nimmt erstmals an einer Großveranstaltung der „ballfreunde“ teil. Das Turnier um den Deutschen Junioren Cup 2019 dauert bis Sonntag. Es nehmen mehr als 100 Mannschaften verschiedener Altersklassen teil.

Für die 2009er vom BSV wird es an diesem Wochenende zu insgesamt 7 Begegnungen à 24 Minuten kommen. In ihrer Vorrundengruppe geht es gegen folgende Gegner um den Einzug ins Viertelfinale:

Ochtmisser SV
Juve Juniors
SV Blau-Weiß Hohen Neuendorf
TSV Trittau

Neben den interessanten Eindrücken einer solch-großen Veranstaltung ist das Wochenende vor allem eine Saisonabschlußfahrt, bei der die Spieler Spaß haben sollen. Inwieweit sich ihr natürlicher Ehrgeiz dabei in Schach halten lässt, werden wir vor Ort erleben, und demnächst berichten.